Mucke Magazin Ausgabe September/Oktober 2017

Seit 22. September ist die September/Oktober-Ausgabe der Mucke erhältlich. Hier gibts einen kurzen Themenüberblick.

HIER GEHTS ZUM ABO.

 

EVENT
Alle Infos zur 19. „Europameisterschaft der böhmischen und mährischen Blasmusik“ in Nesselwang/Allgäu, zur 12. „Faszination Blasmusik“ in Kemnath/Oberpfalz, zu „Henns Böhmischer Talentschmiede 2018/2019“ und zum Finale des 1. „Grand Prix der Blasmusik“ im Circus Krone in München sowie Rückblicke auf die Festivals „BLASIUS“ in Fremdingen und „Kubesova Sobeslav“ sowie das „Obermaiser Dorffest der Blasmusik“ und die „Böhmische Sommernacht“ in Reutlingen.

SZENE
Blaskapelle Judaska: Seit 15 Jahren gibt es die „Blaskapelle Judaska“. Und die Kapellenmitglieder sind nicht nur Musikanten, sondern auch enge Freunde. Am ersten Oktober-Wochenende präsentiert „Judaska“ beim Blaskapellenfestival in Hout-Blerick seine neue CD.

Jörg Brohm: Er ist ein vielbeschäftigter und äußerst fitter Trompeter: unter anderem spielt er bei „Ernst Hutter und den Egerländer Musikanten“, bei der „Big Band der Bundeswehr“ und im Orchester von Pepe Lienhard. Jörg Brohm ist der „Trompeten-Athlet mit Höhe und Herz“.

Gasterländer Blasmusikanten: Die „Gasterländer Blasmusikanten“ aus dem Schweizer Kanton St. Gallen wollen nicht nur hübsche Blasmusik machen – denn das wollen schließlich alle. Die Kapelle, die von Rolf Gmür dirigiert wird, hebt sich ab durch Showelemente und „Farbtupfer“ im Programm – ohne jedoch lächerlich zu wirken. Großartige Unterhaltung ist es, wofür die „Gasterländer“ mittlerweile über die Schweizer Grenzen hinaus bekannt sind.

Inside Innsbrucker (3): In Folge 3 unserer Serie „Inside Innsbrucker“ stellt sich Tubist Gerhard Anker vor. Der Mann am tiefsten Blech beerbte einst Mathias Rauch – nicht nur als Tubist, sondern auch als Solist beim legendären „Tuba-Wahnsinn“. Wie es ihm in dieser Rolle ging und geht, verrät er höchstpersönlich.

Ernst Hutter im Interview: Nach der Tour ist für „Ernst Hutter und die Egerländer Musikanten“ vor der Tour. Denn auf „90-60-30-15“ folgt in Kürze „Das Feuer brennt weiter“. Wir blicken zusammen mit Ernst Hutter auf vergangene und kommende Highlights der Tourneen und sprechen mit ihm über die Herausforderungen in den Bereichen Repertoiregestaltung und Hintergrundorganisation.

Klaus Rappl: Die meisten Musikanten kennen Klaus Rappl als Juror bei den Europameisterschaften. Im Porträt zu seinem 75. Geburtstag werfen wir aber auch einen Blick auf seine Tätigkeiten vor, nach und neben dem Blasmusik-Wettbewerb. Denn für Klaus Rappl gibt es natürlich auch ein Leben abseits der Europameisterschaften…

Blasmusikkalender: Am 21. Oktober erscheinen die Blasmusikkalender 2018. Es ist bereits der 5. Kalender, den Initiator und Kalenderchef Thomas Greisel herausgibt. Zu diesem kleinen Jubiläum trafen wir uns mit ihm zum Interview und schauen hinter die Kulissen des Blasmusikkalenders.

 

SERVICE
Legende: Komponist Norbert Gälle und zwei seiner größten Fans, nämlich Riet und Bart Welgraven aus den Niederlanden, erzählen ihre Entstehungsgeschichte des Walzers „Erfüllte Wünsche“ und von der Uraufführung im Mai 2017.

„Auf Spurensuche im Archiv“: Aufgrund der zahlreichen neuen Polka-Walzer-Marsch-Kompositionen verschwinden viele ältere Stücke nach und nach aus den Notenmappen. Einige dieser „Oldies, but Goldies“ spüren wir auf und stellen sie vor.
Folge 4: Albert Wieder über die Polka „Bei Vollmond“ von Jaroslav Marek-Sestak.

Reinigung von Blechblasinstrumenten: Die Innenreinigung des Instruments gehört für Holzbläser ganz einfach zum Spielen dazu. Blechbläser tun „es“ dagegen nur, wenn es unbedingt sein muss. Nun gibt es mit dem „Hydro-Jet“ ein Hilfsmittel, das die Reinigung von Blechblasinstrumenten erheblich vereinfacht. Wir stellen das Helferlein vor und probieren es aus.

Außerdem gibt’s Vorstellungen neuer Noten und CDs: Böhmische Viertel (Josef Jiskra), Herbstfarben (Tanja Dusel, Thomas Zsivkovits),Vlado Kumpan und seine Musikanten, Bouele Musig, Karl Hanspeter, Ernst Hutter und die Egerländer Musikanten, Die Schwindligen 15.

Mucke(r)-Zuckerl 2017: Wir gehen mit unserm Mucke(r)-Zuckerl in die 5. und vorletzte Runde. Der Schweizer Komponist und Dirigent Very Rickenbacher (u. a. „Ein halbes Jahrhundert“) spendiert euch seine Polka „Einfach so“. Die Einzelstimmen sind den sechs Mucke-Ausgaben 2017 kostenlos beigelegt.